Glückaufschule Siegen
Glückaufschule Siegen

Hier finden Sie uns:

Glückaufschule Siegen

Glückaufstr. 35
57076 Siegen 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an 0271/72722 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

ACHTUNG!

Infoabdend für Eltern der neuen Erstklässler

Über Details zum Termin und zur Durchführung werden Sie bald benachrichtigt.

Materialausgabe

Mit ausreichend Abstand können die Eltern neue Materialpakete für die Weiterarbeit der Kinder im Homeschooling abholen.

Wir freuen uns nach langer Zeit wieder mit Eltern und KolegInnen persönlich sprechen zu können. :-)

Ostergruß

Lesewelten Biennale

Im Rahmen der Lesewelten Biennale nahmen wir mit unseren Kindern an einer Lesung mit Senioren im Fliednerheim teil. Gelesen wurde aus dem Buch Forschungsgruppe Erbsensuppe.

Schulgarten-AG

Der im vergangenen Herbst angelegte Schulgarten beginnt zu blühen.

Herkunftssprachlicher Unterricht - Übersicht

Aktuelle Informationen für den Kreis Siegen-Wittgenstein finden Sie hier:

https://www.siegen-wittgenstein.de/media/custom/2170_5862_1.PDF?1543320228

Fridays for Future in Siegen

Im Rahmen unseres Klimaschutz-Projekts nahmen wir mit 52 Kindern unserer Schule an der Klima-Demo in Siegen teil.

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Im Schuljahr 2019 arbeiteten alle Kinder der Glückaufschule intensiv an unserem Anti-Rassismus-Projekt. 

Nun sind wir eine zertifizierte "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"

Corona-Infobriefe

Corona-Stundenplan

Jede Gruppe jeden Tag 4 Stunden

 

Mai

 

Juni

 

Juli

1.

Maifeiertag

1.

Pfingstmontag

1.

 

2.

 

2.

Pfingstferien

2.

 

3.

 

3.

3/4er

3.

 

4.

 

4.

1/2er

4.

 

5.

 

5.

1/2er

5.

 

6.

 

6.

 

6.

 

7.

4er

7.

 

7.

 

8.

4er

8.

3/4er

8.

 

9.

 

9.

3/4er

9.

 

10.

 

10.

1/2er

10.

 

11.

3/4er

11.

Fronleichnam

11.

 

12.

3/4er

12.

Beweglicher Ferientag

12.

 

13.

1/2er

13.

 

13.

 

14.

1/2er

14.

 

14.

 

15.

3/4er

15.

1/2er

15.

 

16.

 

16.

1/2er

16.

 

17.

 

17.

3/4er

17.

 

18.

3/4er

18.

3/4er

18.

 

19.

1/2er

19.

1/2er

19.

 

20.

1/2er

20.

 

20.

 

21.

Christi Himmelfahrt

21.

 

21.

 

22.

Beweglicher Ferientag

22.

1/2er

22.

 

23.

 

23.

3/4er

23.

 

24.

 

24.

3/4er

24.

 

25.

3/4er

25.

1/2er

25.

 

26.

3/4er

26.

4er

26.

 

27.

1/2er

27.

 

27.

 

28.

1/2er

28.

 

28.

 

29.

3/4er

29.

Sommerferien Anfang

29.

 

30.

 

30.

 

30.

 

31.

Pfingstsonntag

 

 

31.

 

 

Siegen, 29. April 2020

Liebe Kinder und Eltern der Glückaufschule, und heute nochmal insbesondere liebe ViertklässlerInnen,

soeben hat uns die offizielle Nachricht erreicht, dass der Unterricht der vierten Klassen erst am Donnerstag, 07.05.2020 wieder aufgenommen werden soll.

Falls die Schulen tatsächlich öffnen, haben ihre Kinder am 07. und 08. Mai 4 Unterrichtsstunden (7.50Uhr bis 11.30Uhr).

Bitte schicken Sie ihr Kind (außer es gehört zur Notbetreuung) unbedingt erst ab 7.40Uhr in die Schule. Geben sie Ihrem Kind alle Materialien mit, die sie zu Hause haben. Für den Aufenthalt auf dem Schulhof und für den Weg bis in die Klasse benötigt Ihr Kind einen Mundschutz.

Sofern Ihr Kind in Bezug auf das Corona-Virus relevante Vorerkrankungen hat, entscheiden Sie als Eltern – mit Rücksprache Ihres Arztes oder Ihrer Ärztin - ob für Ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. In diesem Fall teilen Sie uns dies bitte umgehend schriftlich mit.

ZUM JETZTIGEN ZEITPUNKT (!) GEHT MAN DAVON AUS, dass in den darauffolgenden Wochen bis zu den Sommerferien ein rollierender Präsenzunterricht in der Schule durchgeführt werden wird. D.h. alle Kinder werden an bestimmten Tagen in die Schule kommen und unterrichtet werden.

Wann und ob ihr Kind davon schönerweise betroffen sein wird, teilen wir Ihnen im folgenden Coronabrief mit.

Geduldige Grüße

Ihr Team der Glückaufschule

Siegen, 27. April 2020

Liebe Kinder und Eltern der Glückaufschule, und heute insbesondere liebe ViertklässlerInnen,

endlich können wir uns ab Montag, 04.05.2020 in der Schule wiedersehen.

Unmittelbar nach Bekanntwerden der Schulschließungen am 16.03.2020 wurden Intensivreinigungen in allen Schulgebäuden durchgeführt. Sämtliche Einrichtungsgegenstände wurden abgewaschen und bestehende Reinigungsmängel wurden beseitigt. Alle Schulen sind daher in einem reinigungstechnisch einwandfreien Zustand. In jeder Klasse sind intakte Waschbecken und Seife, sowie Papierhandtuchspender und Abfalleimer vorhanden.

Wie der Schulbesuch ihres Kindes genau organisiert und umgesetzt werden wird, teilen wir Ihnen heute mit:

- Schicken Sie ihr Kind (außer es gehört zur Notbetreuung) unbedingt erst ab 7.40Uhr in der Schule.

- Bitte geben sie Ihrem Kind alle Materialien, die sie zu Hause haben, mit in die Schule.

- Für den Aufenthalt auf dem Schulhof und für den Weg bis in die Klasse benötigt Ihr Kind einen Mundschutz.

- Alle Kinder werden bei Eintreffen auf den Schulhof in ihre Gruppen eingeteilt (Schilder auf dem Schulhof).

- Bitte weisen Sie ihre Kinder noch einmal auf die Abstandsregeln hin.

Jede Gruppe wird dann einzeln und nacheinander das Schulgebäude betreten. Um ein Zusammentreffen der Kinder auf dem Weg in und aus den Klassen zu vermeiden, wird es einen Eingang und einen separaten Ausgang geben. Die Laufwege in der Schule sind mit grünen und roten Hinweisen auf dem Fußboden und Schildern an den Türen gekennzeichnet. Alle Türen (bis auf die Brandschutztüren) werden offenstehen, so dass Türgriffe nicht berührt werden müssen. In den Klassenräumen wird jedes Kind einen festen Sitzplatz haben, der einen angemessenem Abstand zum nächsten Kind bietet. Die Pausen werden gestaffelt stattfinden. Die Jacke wird an den Stuhl gehängt, Schuhe nur bei Regenwetter gewechselt und der Schulranzen wird neben dem Tisch stehen. Kontrollieren Sie bitte ALLE im Mäppchen befindlichen Materialien (Bleistift, Radiergummi, Spitzer, Folienstifte, etc. …) auf Vollständigkeit – diese dürfen weder ausgeliehen noch verliehen werden.

Wir werden mit den Kindern zu Beginn nochmal über alle Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen intensiv sprechen und im Bedarfsfall und auch sonst daran erinnern.

Der Stundenplan wird – sobald das möglich ist – bekannt gegeben.

Sofern Ihr Kind in Bezug auf das Corona-Virus relevante Vorerkrankungen hat, entscheiden Sie als Eltern – mit Rücksprache Ihres Arztes oder Ihrer Ärztin - ob für Ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. In diesem Fall teilen Sie uns dies bitte umgehend schriftlich mit.

Fröhliche Grüße

Ihr Team der Glückaufschule

Liebe Kinder und Eltern der Glückaufschule,

wir hoffen, Sie hatten – soweit das ging – angenehme Ferien und konnten das gute Wetter gesund und munter genießen.

Heute bekommen Sie weiterführende Informationen für unseren Schulbetrieb in den kommenden Wochen. Grundsätzlich bleiben die Schulen weiterhin geschlossen. Ausnahmen gelten für die Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern. Sollten Sie Ihr Kind noch in der Notbetreuung anmelden wollen bzw. müssen, teilen Sie uns dieses über die Schulcloud mit und lassen Sie uns bitte die entsprechende Arbeitgeberbescheinigung zukommen.

Für die Zeit bis zum 30.04. soll die Arbeit der Kinder folgendermaßen weitergeführt werden:

Aufgaben für Montag, 20.04.2020 für ALLE Kinder der Glückaufschule:

- Schreibe eine Feriengeschichte.

- Arbeite eine Stunde in Arbeitsheften Deiner Wahl.

- Bearbeite eine Montags-Hausaufgabe.

Am Dienstag (21.04.) und Mittwoch (22.04.) werden alle Kinder neue Materialien aus der Schule bekommen. Dazu haben wir folgende Abholtermine vorgesehen:

Dienstag, 8.30Uhr bis 13.00Uhr: Klassen c/g/d/f

Mittwoch, 8.30Uhr bis 13.00Uhr: Klassen a/e/b/h

Kommen Sie bitte innerhalb dieses Zeitraums in die Schule und nehmen Sie die Arbeitsmaterialien in Empfang.

Arbeitspläne der Klassenleitungen erhalten Sie – wie gewohnt – über die Schulcloud. ____________________________________________________________________ Wie Sie eventuell bereits der Presse entnommen haben, werden ab dem 04.05. die Schulen für alle Viertklässler wieder geöffnet werden. Wie dieses genau organisiert und umgesetzt werden wird, teilen wir Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt mit.

So weit – so gut!

Bleiben Sie gelassen und fröhlich.

Ihr Team der Glückaufschule

03.04.2020

Liebe Kinder und Eltern der Glückaufschule,

der nächste Brief des Ministeriums hat uns an diesem Freitag nun doch noch erreicht.

Man beschäftigt sich natürlich zu diesem Zeitpunkt bereits mit der Frage, wie es mit der Schule und dem Unterricht nach den Osterferien weitergehen wird. Die Entscheidung darüber wird vor allem unter den Gesichtspunkten des Gesundheitsschutzes zu treffen sein. Bund und Länder haben am Mittwoch dieser Woche entschieden, dass die bundesweiten Kontaktbeschränkungen bis zum 19. April 2020 aufrechterhalten werden müssen. Welche Verhaltensregeln ab dem 20. April 2020 gelten werden und welche Auswirkungen das auf den Schulbetrieb haben wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt niemand sagen. Es ist aber beabsichtigt, uns alle am 15. April 2020 über die weiteren Schritte zu informieren. Im Vordergrund werden dabei Informationen zur Ausgestaltung und zum Zeitpunkt der Wiederaufnahme des Schulbetriebes stehen. ______________________________________________________________________ Vergleichsarbeiten in der Grundschule (VERA 3) Die Kultusministerkonferenz hat beschlossen, dass die Vergleichsarbeiten VERA 3 in diesem Jahr in Nordrhein-Westfalen nicht durchgeführt werden. Auch eine spätere oder freiwillige Testung ist in diesem Jahr nicht vorgesehen. ______________________________________________________________________ Schulische Veranstaltungen außerhalb des Schulgeländes sind zum jetzigen Zeitpunkt nicht erlaubt. Kulturelle oder sportliche Veranstaltungen und weitere Projekte mit außerschulischen Partnern bleiben davon unberührt und können – vorausgesetzt der Schulbetrieb ist wiederaufgenommen worden – weiterhin durchgeführt werden, sofern sie in der Schule stattfinden. Dasselbe gilt für den Unterricht, der außerhalb des Schulgeländes stattfindet, zum Beispiel in Schwimmbädern. ______________________________________________________________________ Sonderprogramm des WDR Der WDR hat seine Programmangebote für Kinder und Jugendliche in Abstimmung mit dem Ministerium für Schule und Bildung bereits seit Mitte März ausgebaut. Auch in den Osterferien wird im WDR-Fernsehen ein Sonderprogramm für Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter ausgestrahlt. Der Sender bietet unter anderem „Die Sendung mit der Maus“, die Serie „Rennschwein Rudi Rüssel“, Magazine wie „Wissen macht Ah!“, „neuneinhalb“, „Kann es Johannes?“ sowie auch Märchenverfilmungen an. In Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung plant der WDR auch für die Zeit nach den Osterferien ein lernorientiertes, moderiertes Sonderprogramm für Kinder und Jugendliche.

Ich werde Sie weiterhin auf dem Laufenden halten.

Frühlingsgrüße sendet

Anna Withake

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

Die Ministerin

27. März 2020

Liebe Eltern,

die aktuelle Situation stellt uns alle vor große und noch nie da gewesene Herausforderungen – gerade auch Familien mit Kindern.

Alle Menschen in Nordrhein-Westfalen sind aufgerufen, soziale Kontakte soweit wie möglich zu reduzieren. Infektionsketten, die zu einer weiteren, schnellen Verbreitung des Corona-Virus führen können, müssen unterbrochen werden. Im öffentlichen Raum dürfen nicht mehr als zwei Personen zusammen unterwegs sein, Ausnahmen gelten nur für die eigene Familie.

Die Einstellung des regulären Schulbetriebes, die Beschränkung der Freizeitmöglichkeiten und der Bewegungsfreiheit sind besonders für Kinder und Jugendliche große Einschnitte. Sie verbringen nun viel Zeit zu Hause, ohne die gewohnten Strukturen, Abläufe und Beschäftigungsmöglichkeiten.

In den Schulen findet derzeit nur eine Notbetreuung statt, die seit dem 23.03.2020 auch am Wochenende und in den Osterferien geöffnet bleiben wird. Diese Notbetreuung steht für Kinder bereit, deren Eltern in Bereichen der so genannten „kritischen Infrastruktur“ arbeiten. Dazu ist eine Bescheinigung des jeweiligen Arbeitgebers nötig. In der Notbetreuung werden Schülerinnen und Schüler bis Klasse 6 in kleinen Gruppen von Lehrerinnen und Lehrern und anderem pädagogischen Personal im Landesdienst der eigenen Schule sowie vom Personal des Ganztagsträgers betreut. In der Notbetreuung findet kein Unterricht statt, sondern werden andere Angebote zur Beschäftigung, nach Möglichkeit auch zur Bewegung der Schülerinnen und Schüler unterbreitet.

Die Notbetreuung ist wichtig, damit Ärztinnen und Ärzte, Krankenschwestern und Krankenpfleger, Personal in der Altenpflege, Lebensmittel-Verkäuferinnen und Verkäufer und andere wichtige Berufsgruppen weiterhin ihrer Arbeit im Interesse der gesamten Gesellschaft nachgehen können.

Ich möchte Sie herzlich bitten, mit diesen Regelungen bewusst und verantwortungsvoll umzugehen. Diesen Appell richte ich auch an alle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Wo immer es geht, sollte es Eltern ermöglicht werden, von zu Hause aus zu arbeiten, damit die Kolleginnen und Kollegen in der Notbetreuung nicht überfordert werden.

Bitte achten Sie strengstens darauf, dass Ihre Kinder außerhalb der Notbetreuung keine weiteren Kontakte über den eigenen Haushalt hinaus haben.

Auch für das Angebot der Notbetreuung gilt: Je effektiver wir Infektionsketten unterbrechen können, desto besser ist es. Die Organisation der Notbetreuung stellt auch unsere Schulen vor organisatorische Herausforderungen. Alle Kinder und Jugendlichen, alle Lehrkräfte und anderes pädagogisches Personal, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ganztagsträger sollen in der Notbetreuung sichere Bedingungen vorfinden, damit es auch hier möglichst nicht zu weiteren Ansteckungen kommt. Auch deshalb ist ein verantwortungsvoller Umgang mit der Nutzung dieses Angebotes nötig.

Die Schulträger werden die erforderlichen Hygienemaßnahmen ergreifen. Die genutzten Schulräume werden regelmäßig gereinigt. Ich bin den Lehrkräften und dem Personal der Ganztagsträger und der Betreuungsangebote für den großen Einsatz sehr dankbar!

Und auch Ihnen, liebe Eltern, möchte ich für Ihre Flexibilität und Ihre Bereitschaft, sich auf die für Sie oftmals schwierige Situation einzustellen, herzlich danken.

Und ich möchte Sie auch um Ihr Verständnis bitten, dass wir Maßnahmen und Regelungen ständig prüfen und anpassen müssen. Diese besondere Situation fordert uns alle heraus und wir werden sie nur gemeinsam bewältigen. Wir brauchen Vernunft, Solidarität und Gemeinschaftssinn, um diese Situation zu meistern. Gespräche in der Familie, gegenseitiges Verständnis für die Sorgen und Nöte der Familienmitglieder können helfen, diese Ausnahmesituation zusammen zu bewältigen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute! Bleiben Sie gesund!

Ihre Yvonne Gebauer

22.03.2020

Wichtiger Elternbrief des Ministeriums:
 
Neuregelung zur Betreuung von Kindern von Personen, die in kritischer Infrastruktur tätig sind (Schlüsselpersonen)  
  
WICHTIGER APPELL an alle Eltern,  die aufgrund der Neuregelung  einen Betreuungsanspruch haben 

  
Um für das Gemeinwesen den Betrieb der kritischen Infrastruktur sicherzustellen, hat die Landesregierung entschieden, dass jede Person, die in kritischer Infrastruktur tätig ist, und eine Bescheinigung des Arbeitgebers zu Unabkömmlichkeit vorlegen kann, unabhängig von der familiären Situation einen individuellen Anspruch auf eine Betreuung ihrer Kinder in Kindertagesbetreuungsangeboten hat, wenn die Betreuung nicht anderweitig verantwortungsvoll - entsprechend der Empfehlung des RKI - organisiert werden kann. 
Diese Neuregelung gilt ab dem 23.03.2020 und bezieht sich sowohl auf die Betreuung in Kindertageseinrichtungen als auch in Kindertagespflege. 
 
Wir appellieren gleichwohl an alle Eltern:  Aus Infektionsschutzgründen sollte die Inanspruchnahme dieser Neuregelung auf das unbedingt erforderliche Maß beschränkt bleiben. Bitte bringen Sie Ihre Kinder nur dann in die Kindertageseinrichtung oder die Kindertagespflege, wenn Sie die Betreuung wirklich nicht selbst wahrnehmen oder anderweitig verantwortungsvoll - nach den Empfehlungen des RKI -  organisieren können.  
 
Tragen Sie zur Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus bei, indem Sie die Kinderzahl in den Betreuungsgruppen nicht größer machen als unbedingt erforderlich. Beachten Sie auch das mit jedem zusätzlichen Kontakt außerhalb der Familie steigende Infektionsrisiko für Ihr Kind und Ihre Familie. 
 
Bitte denken Sie auch an die Gesundheit und das Wohl der Betreuerinnen und Betreuer in den Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege.  
 
Die gesamte Bevölkerung ist aufgefordert, Sozialkontakte soweit wie möglich zu vermeiden. Bitte wirken Sie hieran mit.  

  
 Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen 

21.03.2020

Liebe Kinder und Eltern der Glückaufschule,

wir hoffen, dass Sie mit Hilfe der Materialien und unserer digitalen Lernangebote die erste Woche dieser Phase mit Ihren Kindern gut und zufriedenstellend gestalten konnten.

An dieser Stelle sei nochmal daran erinnert, dass diese Aufgaben nicht mit der Erwartung verbunden sind, den Stundenplan komplett in die häusliche Arbeit zu verlegen. Es gilt für alle Beteiligten (Eltern und Lehrkräfte) Augenmaß und Gelassenheit zu bewahren.

HIER EINIGE NEUIGKEITEN BZGL. DER NOTBETREUUNG:

Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können. Zudem ist es ab sofort unerheblich, ob Ihr Kind im normalen Schulbetrieb einen Platz im Ganztag hätte oder nicht: für die Kinder von Krankenpflegern, Ärztinnen und all jenen, die zurzeit so dringend gebraucht werden, ist damit in jedem Fall eine Betreuung bis in den Nachmittag gewährleistet.

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

!!!Diese Seiten benötigen Sie für die Beantragung der Notbetreuung!!!

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Wir möchten hier nochmal alle, die es noch nicht getan haben, daran erinnern, ihren Status in der Schulcloud zu überarbeiten:

Nachname, Kindername, Klasse

Falls Sie noch Familien kennen, die immer noch nicht in der Schulcloud sind, erinnern Sie bitte an die Notwendigkeit einer Vernetzung!

Die Bürozeiten des Sekretariates bleiben zunächst bestehen (Mo und Mi 7.30Uhr-12.30Uhr, 0271-72722).

Zuversichtliche Grüße

Das Kollegium der Glückaufschule

Coronaschulfrei in NRW

Liebe Kinder und Eltern der Glückaufschule,

wie Sie sicherlich über Medienberichte bereits gehört haben, hat die Landesregierung ab Montag, dem 16.03. bis zu den Osterferien alle Schulen in Nordrhein-Westfalen geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits ab Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

Über unsere Schulcloud können wir aber alle Kommunikationsmöglichkeiten mit den Eltern in den kommenden Wochen in geeigneter Weise sicherstellen.

ÜBERGANGSREGELUNGDamit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Wir stellen an diesen beiden Tagen von 7.00Uhr 14Uhr eine Betreuung sicher.

Ein Not-Betreuungsangebot wird auch in der Zeit bis zu den Osterferien angeboten. Hierfür können Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen arbeiten, ihre Kinder am Montag und Dienstag bei unseren Betreuungskräften anmelden.

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

Herzliche Grüße

Ihr Team der Glückaufschule

Willkommen in der Glückaufschule Siegen!

Die wichtigsten Leitsätze für unsere Arbeit an der Glückaufschule Siegen sind angelehnt an Maria Montessori:

 

 Der Weg,

auf dem die Schwachen

sich stärken,

ist derselbe Weg,

wie der,

auf dem die Starken

sich vervollkommnen.

 

Hilf mir es selbst zu tun!

Mit Kopf, Herz, Hand und allen Sinnen

leben, lernen, leisten

wir in unserer bewegungsfreudigen,

an körperlichem und seelischem

Wohlbefinden orientierten Schulgemeinschaft,

damit jedes Kind vielfältige, persönliche

Fortschritte und Erfolge

in der Zusammenarbeit mit allen

erlangt.